Closeup of Chinese Lanterns in red and yellow

News Category: China News clear

Veröffentlicht in China News am 21.01.2021

China News: UPDATE DER REISERICHTLINIEN

Aufgrund des jüngsten Anstiegs der COVID-19-Fälle im Inland und des bevorstehenden chinesischen Neujahrsfestes haben viele Orte in China die lokalen Reiserichtlinien verschärft und fordern die Menschen auf, unnötige Reisen während der Feiertage zu vermeiden.

Veröffentlicht in China News am 06.01.2021

China News: Die Entschlüsselung des 14. Fünf-Jahres-Plans der Chinesischen Volkspartei

Auf der fünften Plenartagung (26. bis 29. Oktober 2020 in Peking) wurden die politischen Prioritäten enthüllt, was Industrie und Unternehmen von Chinas 14. Fünf-Jahres-Plans im März 2021 erwarten können.

Seit 1953 sind Chinas Fünf-Jahres-Pläne das wichtigste Leitdokument, das die politische Richtung für die zukünftige wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landes vorgibt.

Das Kommuniqué des Plenums wurde unmittelbar nach dem Treffen veröffentlicht, gefolgt von den Empfehlungen der Partei zum Plan und Erklärungen des Präsidenten Xi Jinpings.

Veröffentlicht in China News am 16.12.2020

China-Visum in Zeiten von Covid-19

Um zurzeit nach China einreisen zu können benötigt man als Selbständiger ein gültiges M Visum. Dieses Visum ist in den meisten Fällen 180 Tage gültig und wird in erster Linie an Unternehmer ausgestellt, die wirtschaftlichen- oder Handelsaktivitäten nachgehen wollen. Wie zum Beispiel den Besuch von Klienten, Fabriken oder Handelsmessen.

Auch mit einem Z-VISA ist es in den meisten Provinzen möglich einzureisen. Diese werden an Arbeitnehmer ausgestellt und sind erst einmal 30 Tage gültig. Innerhalb dieser 30 Tage muss der Arbeitnehmer sich um eine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung bewerben, was meist eine Formalie ist. Diese Genehmigung muss mindestens 90 Tage und kann maximal 5 Jahre gültig sein.

Veröffentlicht in China News am 09.12.2020

Einführung in die CCC Zertifizierung in China

Um Produkte gewerblich auf dem chinesischen Markt absetzten zu können, benötigt man für viele Produkte verpflichtend eine dazugehörige CCC Zertifizierung.
Die Anforderung und die Zertifizierung selber ist vergleichbar mit der CE-Kennzeichnung in dem europäischen Wirtschaftsraum (EWR), beide Zertifizierungen geben zu erkennen, dass das Produkt alle Sicherheits- und Gesundheitsvorgaben erfüllt.

Veröffentlicht in China News am 26.11.2020

Stempel - eine Wissenschaft für sich

In China benötigt eine Firma, abhängig von der Branche, in der sie tätig ist, verschiedene Stempel (印章 yìnzhāng) um rechtserheblich handeln zu können. Traditionelle Stempel sind aus Stein, aber auch Holz, Bambus, Knochen oder Keramik wird dafür genutzt. Genutzt werden Stempel seit ca. 2000 Jahre und haben damit eine lange Tradition.

So müssen Geschäftsdokumente innerhalb Chinas durch spezielle, von der Regierung ausgegebene Stempel signiert werden. Die verschiedenen Stempel ersetzten die im Westen übliche Unterschrift und stellen egal von welchem Mitarbeiter benutzt ein rechtlich verbindliches Handeln durch die Firma dar.

Veröffentlicht in China News am 06.11.2020

Neue Regelungen für die Einreise nach China

Am 30. Oktober veröffentlichten mehrere chinesische Botschaften in ganz Europa neue VISA-Anforderungen für Ausländer und chinesische Staatsbürger, die nach China zurückkehren möchten.

Veröffentlicht in China News am 26.08.2020

Chinas Erfolg im Doing Business Ranking

Vor Kurzem wurde das neue “Doing Business” Ranking der Weltbank von China veröffentlicht. Wir haben es für sie analysiert und beleuchten die wichtigsten Punkte.

China hat in den letzten Jahren bemerkenswerte Erfolge bei der Reform seines Geschäftsumfelds erzielt, was sich in der Verbesserung des Landes durch fast 50 Positionen imn der Doing Business Ranking wieder findet. Zwei Jahre in Folge kam China unter die Top 10 der globalen Reformer.

Veröffentlicht in China News am 23.04.2020

COVID-19: Wirtschaftliche Maßnahmen in China

Wegen der Virusepidemie war das öffentliche Leben in China seit Ende Januar fast zwei Monate lang komplett lahmgelegt. Geschäfte, Schulen und die meisten staatlichen Einrichtungen mussten schließen. Chinas Ausgangssperren galten landesweit und wurden sehr viel härter durchgesetzt als die Pandemiemaßnahmen, die die Deutschen in diesen Tagen erleben. Millionen Arbeiter konnten aufgrund von Reisebeschränkungen oder Quarantänevorschriften nicht in ihre Arbeitsstätten zurückkehren. Die Produktion, der Warenverkehr, die Lieferketten – all das kam in China zum Erliegen.

Veröffentlicht in China News am 25.02.2020

China News: Coronavirus beherrscht die Medien – eine wirtschaftliche Betrachtung

Der Ausbruch des Coronavirus COVID-19 beherrscht seit Wochen die Medien. Wir möchten Ihnen mit diesem Artikel einen Eindruck der Lage vor Ort verschaffen und die aktuellen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen aufzeigen. Vor allem Unternehmen, die vom Asiengeschäft abhängig sind, sollten die Situation genau analysieren und gegebenenfalls Maßnahmen einleiten.

Veröffentlicht in China News am 25.09.2019

China News: Sozialkredit-System für Unternehmen

In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, wirft ein momentan noch relativ wenig wahrgenommenes anstehendes Ereignis seine Schatten bereits voraus. China schafft ein digitales Punktesystem für den "besseren" Menschen. In einem Roadmap-Plan, der 2014 veröffentlicht wurde, gab China bekannt, dass es bis 2020 ein Social Credit System einführen wird, um Einzelpersonen abhängig von ihrem Verhalten zu belohnen oder zu bestrafen.
Eher weniger Beachtung fand jedoch bis jetzt die Tatsache, dass selbiges auch für Unternehmen gelten wird. Darin eingeschlossen sind natürlich auch alle ausländischen Unternehmen, die in China tätig sind. Die große Frage wird sein: Wie wird sich die Implementierung des Systems auf einzelne Firmen auswirken und welche Maßnahmen sollten ausländische Unternehmen ergreifen, um für die veränderten Rahmenbedingungen gewappnet zu sein?

Veröffentlicht in China News am 05.08.2019

China News: Greater Bay Area - Enormes wirtschaftliches Potenzial und Chance für deutsche Unternehmen

Die Guangdong-Hong Kong-Macau Greater Bay Area (GBA) ist mit fast 70 Millionen Einwohnern das größte Ballungsgebiet der Welt und hat sich in den letzten Jahren zu einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Chinas entwickelt. Angetrieben von den schnell wachsenden Megastädten Guangzhou und Shenzhen sowie den Sonderverwaltungsregionen Hong Kong und Macau soll die GBA in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zum Wachstumsmotor Chinas werden. Während sich die meiste Aufmerksamkeit auf die vier "Kernstädte" konzentriert, spielen auch die Städte der zweiten Ebene in der GBA eine entscheidende Rolle beim Erreichen der ehrgeizigen Entwicklungsziele der chinesischen Führung.

Veröffentlicht in China News am 18.07.2019

China News: Chinas neues Gesetz für ausländische Investitionen tritt im Jahr 2020 in Kraft

Am 15. März 2019 verabschiedete China ein neues Gesetz über ausländische Investitionen („Foreign Investment Law” FIL), ein wegweisendes Gesetz, das zwei Ziele verfolgt:

  1. Verbesserung des Geschäftsumfelds für ausländische Investoren und
  2. Sicherstellung, dass ausländische Investoren gleichermaßen am Marktwettbewerb teilnehmen können

Das FIL, das am 1. Januar 2020 in Kraft tritt, wird wesentliche Teile des Rechtsrahmens aufheben, der seit 40 Jahren die Auslandsinvestitionen in China regelt.

Veröffentlicht in China News am 20.06.2019

China News: Mindestlöhne in China 2019

Die Mindestlöhne in China steigen weiter. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 haben vier Regionen ihre Mindestlöhne erhöht: Peking, Chongqing, Shaanxi und Shanghai.

Im vergangenen Jahr erhöhten 15 von 31 Regionen auf dem chinesischen Festland ihre Mindestlöhne, im Jahr 2017 waren es gar 20.